A EUROPEAN LANGUAGES PROJECT

THE LANGUAGE MAGICIAN – Eine erste Bilanz

14. März 2018

Die von der University of Reading analysierte Daten (Courtney and Graham, 2017) beweisen, dass THE LANGUAGE MAGICIAN ein hoch motivierendes Lern-Spiel für Schüler und Schülerinnen ist, nicht nur wegen der spannenden Handlung, sondern auch, weil Lernenden das Gefühl haben, auf spielerische Art Fortschritte zu machen und dabei nicht bemerken, dass sie bewertet werden.

Neben den Schülern und Schülerinnen haben auch die Lehrkräfte zur Entwicklung des Spiels beigetragen. Der Lernprozess ist nicht nur von der Quantität der Lernstunden beeinflusst, sondern auch von dessen Qualität; deswegen war die Rolle der Lehrer entscheidend. Während der Testphase des Spiels THE LANGUAGE MAGICIAN wurde somit nicht nur das Endprodukt auf den Prüfstein gestellt, sondern auch der Lernprozess der Lernenden und dessen Wahrnehmung durch die Lehrkräfte.

Während der Entwicklung des Spiels, gab es insgesamt drei Pilotphasen, zwei für Level 1 und eine für Level 2. Das erste Level wurde zu zwei verschiedenen Zeitpunkten getestet. Somit konnte man vor dem zweiten Test Verbesserungen und Änderungen vornehmen, die nach der ersten Phase als notwendig identifiziert wurden. Alle Tests wurden nach dem gleichen Schema durchgeführt: Während des Spielens wurden die Zeiten beobachtet und die Übungen kontrolliert, nach dem Spielen füllten Lehrer und Schülern online Fragebogen aus; die Lehrer waren also bei jeder Testphase involviert und haben zur Datensammlung beigetragen. Die Teilnehmer des Testspielens kamen aus den vier Partnerländer, Deutschland, Spanien, Italien und Großbritannien; die ausgewählten Lehrer waren erfahrene Sprachlehrer, die sich einig waren, dass THE LANGUAGE MAGICIAN wichtige Informationen über die Lernfortschritte der Schüler sammelt und gleichzeitig den Lernenden auch Spaß macht. Das Spiel enthält ein Lehrer-Dashboard, auf dem man die Lernfortschritte der einzelnen Schüler live verfolgen kann und gleichzeitig auch die Schwächen der Schüler überblickt. Die Fragen: Welche Übungen waren zu schwierig? Wo gibt es noch Lernbedarf? Lassen sich mit einem Blick auf das Dashboard sofort beantworten. Die Untersuchung der gesammelten Daten wurden von der Universität Leipzig (Schlüter, 2018) vorgenommen. Die involvierten Lehrer waren sich über die motivierende und positive Wirkung des Spiels einer Meinung. Einige Kommentare wurden (auf Englisch) gesammelt:

Pupils called out ‚Yes‘ in excitement when completing a task. They wanted to persevere. One pupil was disappointed when she was thrown out by the computer. I observed lots of smiles. Pupils looked at each other’s Avatars with curiosity and enjoyment.

They all found the test difficult because [sic] at first they did not read the question; after they did, they got the correct answer maybe at the second attempt…

Totally focused and some cheered when they got a question correct.

War das Spiel somit nützlich? Alle Lehrer haben es als bemerkenswert bezeichnet und waren sich einig, dass es kein vergleichbares Lern- und Lehrinstrument gibt, schon gar keins, das kostenlos zur Verfügung steht. In Anbetracht der schwierigen wirtschaftlichen Lage, an der die Bildung in einige Partnerländer leidet, ist dies eine gute Nachricht. Hier stellvertretend ein paar Kommentare zur Nützlichkeit des Spiels:

It is an excellent tool in order to assess and compare the performance of our foreign language learners.

It is motivational for kids and provides immediate and accurate information about students’ proficiency in FL.

It’s a perfect tool to assess those „Standards of Learning“.

I’m really happy my pupils can participate.

Die Lehrer waren sich auch über einen Nachteil des Spiels einig. Das Spiel lässt sich nur mit einer adäquaten technischen Ausrüstung spielen, d.h. jeder Schüler benötigt den Zugang zu einem Computer und zu einer guten Internetverbindung. Während der Testphasen gab es in der Tat einige technische Probleme, die sich aber größtenteils sofort vor Ort lösen ließen. Wir hoffen, dass dieser Nachteil von Schulen und/oder von Bildungseinrichtungen selbst gelöst werden kann. Eine gute Internetverbindung und Computer sollten heutzutage eigentlich Standard an allen Schulen sein. Sie werden für alle Fächer gebraucht.

An dieser Stelle lohnt es sich zu erwähnen, dass neben dem Spiel auch eine Reihe von Unterrichtsmaterialien zum Lesen, Schreiben und Hören bereitgestellt werden, die vor und nach dem Spiel eingesetzt werden können. Außerdem wird ein Speaking Module (Aktivitäten zur Evaluation der Fertigkeit Sprechen) auf der Webseite bereitgestellt, welches die Lehrer sowohl im Zusammenhang mit dem Spiel als auch ohne das Spiel im Unterricht einsetzten können. Alle Lehrer haben sich über diese zwei Extras sehr positiv geäußert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Lehrer und Schüler vom LANGUAGE MAGICIAN begeistert waren. Vor allem der spielerische Umgang mit der Fremdsprache und die Durchführung von Tests ohne Angst fanden großen Anklang, weil genau diese Art der Motivation Primarschülern hilft, Fremdsprachen zu lernen.

Wir freuen uns alle sehr auf den Launch des Spiels. Ab Ende März soll es kostenlos verfügbar sein. Wir möchten uns herzlich bei den beiteiligten Lehrer bedanken, vor allem weil sie somit den Schüler die Möglichkeit gegeben haben, etwas Neues asuzuprobieren. Vielen Dank für Ihr Vertrauen an unserem Projekt THE LANGUAGE MAGICIAN!

Literaturverzeichnis

Courtney, L. and Graham, S. (2017, July). Learner motivation and individual differences in language learning. Paper presented at The Language Magician Conference at the University for Foreigners of Siena – International University

Schlüter, N. (2018). TML Data second level evaluation individual exercises.

Schreibe einen Kommentar

Partner

Goethe-Institut
Uni Stra Perugia
Uni Reading
Uni Leipzig
Gobierno La Rioja Educacion
CEP Norte
ALL
Westminster

Associate Partner

Logo: Italian Consulate General in London

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr Info

We use cookies to personalise content and to analyse our traffic with Google Analytics.

Schliessen